Darmsanierung in Bayern, Bayreuth

Kennen Sie das, Sie treffen Entscheidungen spontan aus dem Bauch heraus? Die sogenannte Darm-Hirn-Achse (Nervengeflechte in diesem Bereich) ist medizinisch erwiesen. Die Informationsübertragung erfolgt über humoral, neurale, immunologische und endokrine Signalwege.

Neueste Erkenntnisse zeigen einen weiteren Einfluss durch das Mikrobiom. Das Mikrobiom ist die mikrobielle Zusammensetzung, Billionen von Zellen und Genen der Darmflora.

Alle Einflussfaktoren, die das Darmmilieu stören, bewirken also eine Veränderung der Darm-Hirn-Achse. Deshalb ist es wichtig bei gastrointestinalen Erkrankungen mit depressiven Verstimmungen von der Ursache (z. B Dysbiose) aus zu therapieren, um die Stimmung zu heben; oder z.B bei Stimmungsschwankungen Fragen nach Darmsymptomen zu stellen.

Eine sogenannte Darmsanierung hat immer auch einen Einfluss auf das psychische Wohlbefinden.

Leiden Sie unter Symptomen wie Blähungen, unregelmäßige Verdauung und Ausscheidung und evtl. Stimmungsschwankungen, greifen Sie nicht zu Antidepressiva. Suchen Sie nach einem Therapeuten, der der „Sache“ auf den Grund geht und die Bedeutung Darm-Hirn-Achse in sein Therapiekonzept integriert.